Die Komplexität der Kommunikation

Repräsentanzen der historischen Erzählung im Unterricht

Komplexität der Kommunikation

In einer konkreten Kommunikationssituation sind nicht nur die zwei oder drei Personen involviert, die offensichtlich sprechen, sondern auch diejenigen, auf die sich die Sprecher bzw. die gerade Zuhörenden als Bezugspersonen /Referenzen beziehen. Selvini-Palazzoli u.a. (1981, S. 269) bezeichnen dieses Phänomen als ein "Spiel unter N Personen", das die Kommunikationspartner zu einer bestimmten Zeit "t" aufführen.

Wenn beispielsweise ein(e) GeschichtslehrerIn  über den Wandel von Familienstrukturen spricht, bezieht er(sie) sich nicht nur auf die SchülerInnen in der Klasse, er steht auch in Beziehung zu der Gruppe von SozialhistorikerInnen, von denen er ausgebildet wurde, den AutorInnen der Geschichtsbücher, die er gelesen hat, um diese Geschichtsstunden vorzubereiten, zu den Zielen, die er sich für diese Stunde vorgenommen hat - ganz zu schweigen von seiner aktuellen oder früheren eigenen Familiensituation, die ihn beschäftigen mag. Die SchülerInnen unterdessen, die seinen Erzählungen zuhören, werden dieselben in Bezug setzen zu den Erzählungen der Eltern und Großeltern, der Onkeln, Nachbarn usw. aber auch in Bezug zu historischen Informationen, die sie von anderen LehrerInnen, von TV, Radio, Filmen, Internet, Büchern oder ihren FreundInnen erhalten haben.

Die Kommunikation über ein konkretes Geschichtsthema, z.B. "Sozialgeschichte der Familie", während einer Unterrichtsstunde ist also eingebunden in ein dichtes assoziatives Geflecht von Bildern, Symbolen und vorwissenschaftlicher sowie manchmal auch wissenschaftlicher historischer Information.

Dieses assoziative Geflecht zum jeweiligen Thema gilt es im Unterricht zu heben und nutzbar zu machen. Wenn wir neue Begriffe einführen, dann ist es sinnvoll, sich der Assoziationen zu versichern, welche die SchülerInnen in Nähe des neuen Begriffs ansiedeln, z.B. durch einen stummen Dialog. So können wir tatsächlich mehr Gewissheit erreichen, dass wir den SchülerInnen Zugang zur historischen Information so verschaffen, dass die von uns geplante Information nicht in diesem assoziativen Geflecht verloren geht.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.