Zoom

Zoomen

Beim Zoom handelt es sich um eine scheinbare Kamerabewegung. Durch die Betätigung eines Objektivs mit veränderlicher Brennweite kommt es, ohne Standortwechsel, zu einer kontinuierlichen  Veränderung des Abbildungsmaßstabs, beispielweise von der Totalen zur Naheinstellung. Durch den Zoom können Einstellungsgrößen ohne Schnitt geändert werden. Das Einzoomen als Bewegung hin zu einem Objekt bringt es dem Publikum auch im übertragenden Sinn näher.

 

zurück zum Medienmanual


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.