Vice versa

Was weiß die Klasse von dem Lehrer © Gila, www.pixelio.de

Adressatenanalyse ist ein wechselseitiger Prozess. Ständig überprüfen SchülerInnen ihre Wahrnehmung und ebenso tut es die Lehrperson. In diesem Sinn ist es notwendig, die Wahrnehmungen der SchülerInnen ernst zu nehmen.
Meist beginnt die Adressatenanalyse lange, bevor einander die Beteiligten am Lernprozess gegenüberstehen. Vom Gerücht über das Vorurteil, vom schlechten Ruf bis zu zufälligen Begegnungen im Schulhaus: Die Klasse und jede/r Einzelne in ihr gestalten sich den Adressaten ihrer Wünsche, ihrer Sorgen, ihrer Hoffnungen und Ängste. Und den Adressaten ihrer künftigen Leistungen, ihrer Motivation.
Insofern ist der scheinbare "erste Eindruck", den die Beteiligten eines schulischen Lernprozesses voneinander haben, in Wahrheit meist schon ein "Wiedersehen".

Fragestellungen

  • Was weiß die Klasse von der Lehrperson?
  • Ist er/sie wirklich so, wie alle sagen?
  • Ist der Lehrperson bekannt, dass sie einen bestimmten Ruf im Schulbetrieb hat? Gilt sie als streng?

  • Muss ich bei dieser Lehrperson mitschreiben, muss ich ein Heft führen, muss ich mitarbeiten?

  • Lässt sich die Lehrperson provozieren? Wird sie leicht aggressiv? Kann man sich alternative Ansichten leisten? Verträgt sie Widerspruch?

  • Mit welchen Erwartungen muss ich als Lehrer/in rechnen, wenn ich eine Klasse betrete?

  • In welcher Hinsicht bin ich als LehrerIn Adressat für einzelne Schüler/innen oder die ganze Klasse? Welche Erwartungen setzen die Schüler/innen in mich?

  • Ist Geschichte bei diesem Lehrer/dieser Lehrerin ein wichtiges Fach? Muss ich unter Umständen mit Schwierigkeiten rechnen? Bedeutet Geschichte ab nun viel Arbeit?


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.