Fertigkeiten

Fertigkeiten

Als Fertigkeiten werden hier methodische und/ oder technische Kenntnisse und Fähigkeiten umschrieben, in denen es der/die AnwenderIn zu einem größeren Maß an Geschicklichkeit, an Übung oder Können gebracht hat. Für die Geschichtsdidaktik kann das so verschiedene Techniken beschreiben, wie z.B. die Fähigkeit, ein oral history Interview zu führen, eine website zu gestalten, statistische Auswertungen durchzuführen, Ausgrabungen zu organisieren oder Information zu recherchieren.

Als konkretes Lernziel lässt sich eine Fertigkeit zumeist gut mit der Durchführung ihrer praktischen Anwendung umschreiben: Ein Lernziel könnte lauten: Die Fähigkeit erwerben, ein oral history Interview durchzuführen.

Lerndimension: Je nach Vorwissen und Vorerfahrung können Fertigkeiten z.T. rasch erlernt werden, andere, wie z.B. das Klavierspielen oder das Unterrichten, bedürfen vieler Jahre intensiven Trainings. Charakteristisch für den Erwerb von Fertigkeiten ist ein relativ ausgedehnter praktischer Ausbildungsteil.

Die Planung wird eine ausführliche Adressatenanalyse vorsehen, in welcher das Vorwissen der Zielgruppe erhoben wird. Für die Lernorganisation eignen sich bevorzugt team- oder prozessorientierte Methoden. Anwendungen, Überprüfungen und Rückkopplung sind wesentliche Planungsfelder eines auf den Erwerb von Fertigkeiten abzielenden Unterrichts.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.