Hierarchische Lernorganisation

einseitige Kommunikationsstruktur

 

Hierarchische Lernorganisationen sind direktive Formen der Informationsweitergabe. Dabei ist der Unterricht auf den/die Lehrer/in zentriert, die Schüler/innen sind nur passiv in die Kommunikation eingebunden. Die Lehrperson gibt Denk- bzw. Arbeitsschritte vor, die die einzelnen Lernenden für sich nachvollziehen sollen. Diese haben keine Möglichkeit den Unterricht aktiv mitzugestalten und interagieren auch nicht miteinander. Der Lehrer/die Lehrerin vermittelt den Eindruck der fachlich-inhaltlichen Kompetenz, er/sie weiß aber nicht, wie kompetent seine/ihre Zuhörer/innen sind.

Aufgrund der Einseitigkeit der Kommunikationswege und der dadurch notwendig direktiven Form der Informationsweitergabe nennen wir diese Kommunikationsstruktur die hierarchische Lernorganisation.

 

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen zu Vor- und Nachteilen hierarchischer Lernformen. Folgende Formen der hierarchischen Lernorganisation werden vorgestellt:

 

Grafik zur Hierarchischen Lernorganisation

Die folgende Grafik soll die Funktion und den Nutzen der Hierarchischen Lernorganisation erläutern:

 


Startseite :: Ebene Hoch :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.