Teamorientierte Lernorganisation

SchülerInnen eignen sich Informationen selbst an, erwerben Kompetenzen

 

In teamorientierten Lernorganisationen eignen sich SchülerInnen Informationen selbst an und sind in die Gestaltung des Lehr- und Lernprozesses eingebunden. Damit wird das Lernpotential einer Klasse besser genutzt und Teamarbeit gefördert.

Durch Analyse, Diskussion, Argumentation, Sammeln und Zusammenfassen von Informationen etc. werden Einsichten in historische Prozesse ermöglicht und die Anwendung historisch - kritischer Methoden geübt sowie historische und politische Kompetenzen erworben. Teamorientierte Lernorganisationen sind Grundelemente für die prozessorientierte Didaktik und sollen das Theorie-Praxis-Verhältnis in sinnvolle Relationen stellen. Folgende Formen der teamorientierten Lernorganisation werden vorgestellt:

Grafik zur Teamorientieren Lernorganisation

Die folgende Grafik soll die Funktion und den Nutzen der Teamorientierten Lernorganisation erläutern:

Die Farbe Blau markiert die Interventionen des/r Lehrer/in oder Moderator/in, die Farbe Grün die Gespräche der Schüler/innen. Der rote Blitz bezeichnet einen Konflikt, der zwischen Mitgliedern einer Gruppe gerade abläuft.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.