Lehrervortrag

Der Schulmeister von Eßlingen, Große Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse)
Dieses Bild basiert auf dem Bild "Codex Manesse, fol. 292v, Schulmeister von Eßlingen" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und gilt als gemeinfrei. Der Urheber des Bildes ist Andreas Praefcke.

 

Beim "Lehrervortrag" referiert eine Lehrperson historisches Wissen.

Die Lernenden haben die Aufgabe, den Gedankengängen der vortragenden Person zu folgen und das dargebotene Wissen rezeptiv aufzunehmen.

  • Die Gestaltung des Vortrags kann mit Hilfe von Erzählungen, Analysen, Berichten, Illustrationen etc. und Elementen wie Fokussierung, Kontrastierung, subjektiven Erlebnissen, visuellen oder audiovisuellen Medien erfolgen, um die Aufmerksamkeit der Lernenden zu steigern. 
  • Wesentlich ist, dass auf die Unterschiede zwischen ideologisierenden und an wissenschaftlichen Grundsätzen orientierten Geschichtsdarstellungen in dieser Form des Unterrichts deutlich hingewiesen werden sollte.

Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.