Open Distance Learning

open distance learning

 

Bei Open Distance Learning handelt es sich um das Prinzip des offenen Lernens, das in Fernkursen angewendet wird. Wesentliche Merkmale des offenen Lernens bzw. des offenen Unterrichts sind Eigenverantwortung der Lernenden, tätigkeitsintensive und selbstgesteuerte Beschäftigung mit einem vorgegebenen Lernmaterial sowie Differenzierung und nicht zuletzt die Selbstkontrolle. Open Distance Learning kann als Vorläufer des eLearning bezeichnet werden und hat große Ähnlichkeiten mit reiner virtueller Lehre. Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
    • Die Lernenden können ihren Lernprozess völlig flexibel gestalten
    • Der/die Lehrende kann den Kurs unabhängig von den Interessen und Bedürfnissen einer Lerngruppe vorbereiten und, weitgehend auch, durchführen.
  • Nachteile:
    • Open Distance Learning eignet sich eher für kanonisierte Wissensbestände, kommunikative Lernprozesse sind nur eingeschränkt zu steuern.
    • Soziale Aspekte des Lernens kommen zu kurz.
    • Aufgrund der fehlenden sozialen Präsenz kann es zu einem geringeren Verantwortungsgefühl der Lernenden und /oder der Lehrenden kommen.


Rolle der Lehrenden und Lernenden
Der/Die Lehrende stellt die Lernmaterialien zur Verfügung, bietet den Lernenden Unterstützung an und moderiert Kommunikationsprozesse.
Die Lernenden können unabhängig von Zeit und Ort auf ihre Lernunterlagen zugreifen und ihren Lernprozess selbst steuern. Sie können Arbeitsgruppen und Lerngemeinschaften bilden, in denen sie Aufgabenstellungen bearbeiten und Lerninhalte diskutieren.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.