Begründbarkeit von Praxis, Konsistenzprüfung und Handlungsalternativen

Das In-Beziehung-Setzen von Theorie- und Handlungswissen im Zuge einer Fallanalyse hilft, die Entscheidungen in der Praxis auf ihre Angemessenheit und Begründbarkeit hin zu hinterfragen. Außerdem wird die Konsistenz der Theorie für die Praxis überprüft.

Ein objektiv hermeneutisches Vorgehen bei der Analyse beinhaltet dabei zweierlei:

  1. die Rekonstruktion des Falles - "Was ist der Fall?"
  2. die Dekonstruktion des Falles - "Was ist der Fall nicht, aber was hätte er sein können?"

Dadurch öffnet sich der Blick für Handlungsalternativen und eine veränderbare Praxis.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.