Handlungsalternativen

Die Formulierung von theoriegeleiteten Handlungsalternativen hilft, das erworbene Theoriewissen auf konkrete Praxissituationen anzuwenden und in das bestehende eigene subjektiv-theoretische Wissen zu integrieren (vgl. Dann/Tennstädt/Humpert).

Dabei ist es nicht Aufgabe, "bessere" Handlungsalternativen zu entwickeln, sondern vor allem die möglichen Auswirkungen auf die Interaktion im Unterricht und die Lehr-/Lernziele zu überlegen.

Der Entwurf von Varianten möglichen Handelns fördert die methodische Kompetenz, erweitert das Handlungsrepertoire und stellt einen wichtigen Schritt der Professionalisierung dar.

 


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.