Ziele der LV "Reflexions- und Handlungslernen"

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist die Entwicklung von Handlungs- und Reflexionskompetenz als Voraussetzung für die Professionalisierung in Lehrberufen. Dem Prinzip der Verschränkung von Theorie und Praxis folgend ist die Heranführung der Studierenden an Formen einer selbstreflexiven, theoriegeleiteten und forschenden Praxis intendiert. In der Umsetzung sind hiefür

  • unterrichtliche Übungen,
  • teilnehmende Unterrichtsbeobachtungen und
  • die fallanalytische Beforschung von Video-Cases (einerseits von fremden, aufgezeichneten Unterricht und andererseits der eigenen videografierten Unterrichtsarbeit in der Dimension der Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung von seiten der BetreuunglehrerInnen und beobachtender KollegInnen)

vorgesehen.

In kasuistischen, systematischen Analyseverfahren (vgl. zirkuläres Modell) gilt es entsprechend selbst formulierter Forschungsinteressen/Forschungsfragen fremde und eigene unterrichtliche Situationen vor dem Hintergrund eigener unterrichtlicher Erfahrungen, allgemein didaktischer, fachdidaktischer, lerntheoretischer und pädagogischer Konzepte einzuordnen und zu analysieren, Handlungs- und Interaktionsmuster zu rekonstruieren und zu wissenschaftlich abgesicherten Wissensbeständen in Bezug zu setzen, die dabei erzielten Ergebnisse auf die individuellen, subjektiven Theorien zu beziehen, diese zu überprüfen und danach Handlungsalternativen zu entwickeln.

 

Weitere Infos zu Zielen, Inhalten, Aufbau, Methoden und Leistungsvereinbarungen der LV vgl. in:


Startseite :: Ebene Hoch :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.