Unterrichtseinsatz

Schriftliche Quellen im Geschichtsunterricht
Schriftliche Quellen können grundsätzlich sehr vielseitig im Unterricht verwendet werden. Die Beschaffenheit der einzelnen Quelle hat aber schon einen gewissen Einfluss auf die Einsatzmöglichkeiten.

Außerdem ist zu überlegen, ob die Quellen nach den verschiedenen Phasen im Unterricht ausgewählt werden. Eignet sich eine Quelle eher für die Motivationsphase, die Arbeitsphase oder die abschließende Besprechung? In der Motivationsphase können kurze, möglichst kontroverse Quellen eingesetzt werden. So soll ein Problembewusstsein bei den Schülern und Schülerinnen geschaffen werden. In der Arbeitsphase macht es Sinn, längere schriftliche Quellen mit Leitfragen zu verwenden und so kritisch einen Sachverhalt zu erarbeiten. Schließlich können in der abschließenden Besprechung weitere, kurze Quellen eingebracht werden; in dieser Phase sollten die Ergebnisse in einen größeren geschichtlichen Zusammenhang gestellt werden (Schneider, 2002).

Es ist natürlich sinnvoll, sich zu überlegen, für welche Situation im Unterricht eine bestimmte Quelle geeignet ist. Dennoch kann es Quellen geben, die nicht auf den ersten Blick in dieses Konzept passen und Quellenarbeit muss keinesfalls immer genauso aufgebaut sein. Bei der Verwendung von Quellen ist auch Kreativität wichtig, wenn überlegt wird, wie die Quellen spannend in den Unterricht eingebracht werden können. Zentral sind der Prozess des Nachdenkens über den Einsatz von Quellen und eine gute Planung der Unterrichtseinheit.


Startseite :: Ebene Hoch :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.