Tipps

Handout

Wie bei anderen selbstgestalteten schriftlichen Unterlagen sollten auch beim Handout gewisse formale Kriterien beachtet werden:

Gegliederte Darstellung: Das Handout sollte übersichtlich aufgebaut sein, eventuell mit Überschriften für die einzelnen Kapitel. Auch die Reihenfolge der Information sollte nachvollziehbar sein.

Einfache Sprache/Verständlichkeit: Gerade weil das Handout auf einen Vortrag bezug nimmt, sollte die Sprache verständlich sein.

Stimulanz: Das Handout sollte das Interesse der Leser und Leserinnen wecken, zum Beispiel durch Abbildungen.

Leserlichkeit: Auch die Leserlichkeit ist eine wichtige Komponente, zum Beispiel spielt eine augenfreundliche Schrift hier eine große Rolle.

Ein durchgängiger Prosatext ist auf einem Handout nicht notwendig; es kann auch stichwortartig gegliedert sein.

Es sollte auf dem Handout Leerflächen geben, so dass die SchülerInnen sich Notizen machen können. Hilfreich ist hier der Hinweis "Raum für Notizen" - dann wird erfahrungsgemäß auch mehr mitgeschrieben!

Noch eine Anmerkung zu Referaten: Wenn SchülerInnen gebeten werden, ein Handout zu ihrem Referat mitzubringen, sollte davor kurz der Aufbau eines Handouts besprochen werden.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.