Tipps

Sind Entscheidung und Idee für die Produktion eines Videos vorhanden, so erfolgt die Durchführung grundsätzlich in mehreren Arbeitsschritten, die je nach der Art und Umfang des Projekts variieren können:

  • Einschulung: die SchülerInnen werden in den Umgang mit dem Medium Video eingeführt.
  • Erstellen des Exposés: Dieses enthält den Arbeitstitel, das Thema, Inhalt und Grobstruktur, den ungefähren Ablauf, Zieldefinition und den AdressatInnenkreis.
  • Recherche: Sammeln von Informationen zum Thema, Organisation von InterviewpartnerInnen.
  • Treatment-/Konzepterstellung: es enthält die einzelnen Filmsequenzen in der richtigen Reihenfolge mit genauen Angaben zu den Inhalten und Darstellungsformen, die Festlegung auditiver Komponenten sowie eine genaue Aufgabenverteilung. Zum Treatment gehört auch eine Aufwandbeschreibung über Kosten, Technik, Zeitaufwand und Personal.
  • Drehbuch: es enthält den genauen Ablauf der einzelnen Szenen und den Text, soweit sich das im Voraus planen lässt.
  • Überprüfen der technischen Geräte: Ist alles vollständig vorhanden und funktionstüchtig? (Knittelberger, 1994, S.67-74)
  • Aufnahme: je präziser Auswahl und Reihenfolge der Aufnahme, desto einfacher ist die Nachbearbeitung!
  • Nachbearbeitung/Schnitt: Der Schnitt kann durch die Verkabelung zweier Videorecorder mit einem Fernseher passieren, wobei auf einem Recorder das gesamte Material abgespielt auf dem anderen ausgewählte Sequenzen in der richtigen Reihenfolge aufgenommen werden. Er kann aber auch mit Hilfe eines Schnittprogramms am Computer (z.B. Adobe Premiere) durchgeführt werden.
    In beiden Fällen ist es sinnvoll, vorher einen genauen Schnittplan zu erstellen, auf dem festgelegt wird, welche Abschnitte im endgültigen Produkt enthalten sein sollen. Damit erspart man sich viel sinnloses Vor- und Zurückspulen.
  • Präsentation, ev. Teilnahme an Wettbewerben.
Überprüfen der technischen Geräte

Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.