Tipps

CD-ROMs werden in der Regel nicht für den schulischen Markt, sondern für den Unterhaltungsmarkt produziert. Der Unterhaltungsaspekt steht daher oft über den inhaltlichen und didaktischen Kriterien:

  • inhaltliche Mängel: verfälschte oder veraltete Darstellungen, Verkürzungen, mangelhafte Quellenangaben usw.
  • didaktischen Mängel: wenig methodische Abwechslung, fehlende Anreize zu produktionsorientierten Verfahren, fehlende Zusammenhänge


Multimediale Darstellungen wirken oft authentischer als sie sind: Animationen oder Filmszenen bieten die Möglichkeit Geschichte realitätsnah darzustellen, sind aber nicht weniger konstruiert und nicht weniger neutral als traditionelle Darstellungen in Büchern. (Oswalt, 2002b, S.18)

Die vertikale und horizontale Vernetzung der CD-ROM-Inhalte kann dazu führen, dass sich der Benutzer auf dem Medium verirrt. Für den Einsatz von CD-ROMs im Unterricht ist daher darauf zu achten, dass zwar Links vorhanden sind, aber übersichtlich, nachvollziehbar und in Maßen. (Liebig, 2002, S.27)

Zu bedenken ist außerdem der meist relativ hohe Preis für Klassenraumlizenzen für die Verwendung von multimedialen Programmen.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.