Tipps

Die Einladung eines Experten oder einer Expertin zu einem Thema ist ein Ereignis abseits des „Regelunterrichts“. Daher sollten verschiedene Punkte besonders beachtet werden:

  • Viel Zeit einplanen zur Vor- und Nachbesprechung! Die Kinder sollten in der Lage sein, die Darstellungen der ExpertInnen in ihr Vorwissen einzubetten und kritisch zu hinterfragen. Auch eine Nachbesprechung ist von Bedeutung, um die Ergebnisse nochmals zu sammeln, vielleicht letzte Fragen zu klären und die gemeinsame Erfahrung zu besprechen.
  • Bei der Vorbesprechung sollte auch die Position des Experten/der Expertin zu verschiedenen Fragen besprochen werden. Das ist in Bezug auf eine kritische Auseinandersetzung mit den Aussagen der ExpertInnen wichtig.
  • Nicht nur das Vorwissen ist wichtig, sondern auch die Vorbereitung der Kinder auf die besondere Situation. Die Klasse muss im Zuhören einigermaßen geübt sein, aber auch im Fragenstellen. Die SchülerInnen profitieren vom Besuch eines Experten/einer Expertin erst dann wirklich, wenn sie zu den Ausführungen auch kritische Fragen stellen.
  • Während des Besuches ist also ein hohes Maß an Konzentration von Seiten der Klasse erforderlich. Daher sollte auch der Zeitpunkt der Einladung von ZeitzeugInnen gut überlegt werden: Findet die Stunde in der Früh statt oder in der letzten Stunde? Ist an dem Tag eine Schularbeit oder eine wichtige Schulveranstaltung?
  • Die Management-Fähigkeiten von LehrerInnen sind bei einem Besuch von ExpertInnen besonders gefragt. Es muss nicht nur vorher alles organisiert werden, sondern auch währenddessen moderiert und vermittelt werden.

Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.