Steuerung

Als Steuerung im didaktischen Sinn werden alle zentralen Formen der Intervention in den Lernprozess einer konkreten Lerngruppe beschrieben.

Steuerung erfolgt im Lernprozess sowohl auf der

  • thematisch/ fachlichen Ebene, als auch auf der
  • sozial-kommunikativen Ebene.


Eine sinnvolle Steuerung ist durch sparsame aber effiziente Interventionen gekennzeichnet, welche dem Lernenden entsprechenden Freiraum lassen, um sich durch Fragen, das Herstellen von Zusammenhängen, das Aufdecken von Widersprüchen etc. in Beziehung zum fachlichen Problemfeld setzten.

Um den Lernprozess zu steuern, setzt der Lehrende seine Interventionen auf der sozial-kommunikativen Ebene, zielt dabei aber auf die Veränderung der inhaltlichen Bearbeitung des aktuellen Fachthemas.

In der Planungsperspektive betrifft Steuerung insbesondere jene strukturellen Interventionen, welche der/die LehrerIn bewusst setzt, um das Lerngeschehen im Interesse der Lernziele voranzutreiben. Das können Methodenwechsel, gezielte Fragestellungen, beratende oder moderierende Funktionen, aber auch Übungsaufgaben oder Aufforderungen zur Entwicklung praktischer Anwendungsmöglichkeiten des diskutierten Inhaltes.


Startseite :: Ebene Hoch :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.