Beispiele für Interventionen

Beispiele für Interventionen

1. Non-Verbale Intervention:

  • Körperhaltung: Mimik, Gestik, Blickkontakt
  • Nähe oder Distanz zum Interaktionspartner verändern
  • LernerInnenäußerungen nonverbal verstärken (z.B. durch Aufschreiben auf die Tafel)

2. Moderierende Intervention:

  • Aufmerksamkeitszentrierung: Aufforderung wie "Bitte alle aufpassen!"
  • Erklärungen geben
  • Äußerungen/Fragen einer LernerInnen verstärken, kommentieren, hinterfragen
  • Lob/Tadel verteilen und auch begründen
  • Andere LernerInnen bitten, eine LernerInnenäußerung zu verstärken, kommentieren, hinterfragen

3. Fragen:

  • Vertiefungsfragen
  • Fragen die anspruchsvollere Denkvorgänge auslösen
  • Fragen die divergentes Denken anregen
  • LernerInnenfragen an andere weitergeben

4. Anleitungen zur Reflexion des Arbeitsprozesses:

  • Wie kann ich Problemstellungen lösen?
  • Was habe ich heute gelernt?
  • Diskussion von Anwendungen (Wie kann ich das Gelernte auch anwenden?, Welche Probleme ergeben sich dabei?)
  • Wie kann ich am besten lernen?

5. Strukturelle Intervention:

  • Wechsel der Interaktionsstile (LehrerInnenvortrag, Gruppenarbeit, Einzelarbeit)
  • Wechsel der sensorischen Kanäle. (akustisch, visuell, kinästhetisch)
  • Pausen machen

(vgl. Grell, 1989, 44, 57, 195f., 200; Grant, 1994; Grinder, 1991, 177)


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.