Analyse

 

Dieses Tonbeispiel zeigt, wie entscheidend die Postenbesetzung nach politischer Gesinnung im Rundfunk war. Ein unbefangener Reporter wäre in Darstellung und Wortwahl nicht derartig zynisch gewesen wie Eldon Walli.


Walli bedankt sich bei "der Partei" dafür, die jüdische Bevölkerung "vor dem größten Unglück bewahrt" zu haben. Die von Goebbels inszenierten Ausschreitungen werden im Radiobericht als spontanes Ergebnis des Volkszorns dargestellt. Mit keinem Wort wird erwähnt, dass "die Partei" das Brandschatzen und Plündern organisiert hat. Die jüdische Bevölkerung sollte "der Partei" eigentlich dankbar sein.

In der Reportage werden nicht nur Tatsachen verdreht, sondern der Reporter ist auch emotional und wertend. Zahlreiche Vorurteile und Klischees werden transportiert:

  • das Bild vom Juden als "Wucherer" und "Kapitalisten": "möglichst wenig beschmutzte Hände beschaffen und möglichst viel Geld in den Sack bringen", "von diesem prunkvollen und mit viel Geld erbauten Gebäude", "Prunkbau".
  • Das Motiv des sozialen Neids gegenüber jüdischen Intellektuellen: "Bezeichnenderweise hat man wieder einen Arier zu diesem schönen Geschäft genommen, denn ein Jude wäre für diese tiefe und einfache Arbeit ...da ist ein Jude nämlich zu schade".
  • "Rassenideologie": der deutschen "Herrenrasse" stand in der nationalsozialistischen Ideologie der "jüdische Untermensch" gegenüber. In der Reportage wird das "deutsche Volk" als überlegen und großmütig präsentiert: "dass ein kultiviertes Volk der Deutsche ist und nicht, wie der Jude behauptet, der Deutsche sei ein Volk der Barbaren".

Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.