Die Reform 1979

Es ist Zeit "Zehn vor Zehn" einzuschalten!

 

"Zehn vor Zehn" – eine Journalsendung

Ab 22. Oktober 1979 gab es die "Zeit im Bild 1" täglich in beiden Programmen. Die "Zeit im Bild 2" wurde ersetzt durch die Sendung "Zehn vor Zehn", die von 21.50 bis 22.20 Uhr dauerte. Gleichzeitig änderte sich der Sendungscharakter: Die Studiosendung wurde nun eine Journalsendung, also eine konventionelle Spätabend-Informationssendung mit Hintergrundcharakter. Neben den aktuellen Meldungen sollen den ZuschauerInnen vor allem erläuternde und informierende Hintergrundbeiträge geboten werden (mehr Raum für Filmberichte, Live-Interviews im Studio oder durch Schaltgespräche). Es gab keine Studioaktionen mehr. Eine wichtige Rolle spielen hier die ModeratorInnen.

Die "Zehn vor Zehn" – ModeratorInnen waren unter anderem: Robert Hochner, Alfred Stamm, Hans Paul Strobl und Dieter Seefranz.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.