Kriterien

Konnotation

 

Denotation: Was zeigen die Bilder?

Konnotation: Welche zusätzlichen Bedeutungen, Anspielungen, Assoziationen liegen in den Bildern? Welche eigentliche Botschaft enthalten sie?

Bild – Ton – Verhältnis: Hier geht es um die Frage von Entsprechung oder Diskrepanzen und damit um die Frage, ob die Aufmerksamkeits- und die Verstehensleistung des Zusehers unterstützt oder gehemmt wird. Ideal ist die Kongruenz von Wort und Bild, indem die Nachrichten so illustriert sind, dass sie nicht vom Inhalt ablenken. Schwache oder nicht vorhandene Text – Bildidentität wird als Text - Bild - Schere bezeichnet.


Redundanz: Ist die Verdoppelung von Bild- und Toninformation. Die Wiederholung von Information und Informationselementen geschieht, um die Verständlichkeit zu verstärken und die verschiedenen Sinne anzusprechen.

 

zurück zum Medienmanual


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.