Schulorganisation

 

 

Aus der Geschichte des österreichischen Bildungswesens lassen sich zwei Tendenzen herauslesen: Bildung wird für immer größere Bevölkerungsschichten zugänglich und Bildung reagiert auf Erfordernisse der Wirtschaft und der Gesellschaft mit einer immer stärker werdenden Auffächerung des Bildungsangebots.

In dieser Lerneinheit soll in einem ersten Schritt ein Überblick über die Geschichte des Unterrichts geboten werden. Mittels eines "Zeitrads" lassen sich die wichtigsten Eckdaten des Bildungswesens in Österreich "erdrehen". In einem zweiten Schritt soll eine Bestandsaufnahme des österreichischen Bildungswesens gezeigt werden welche Formen der Ausbildung gibt es, welche Bildungswege sind möglich, wie gliedern sich die Bildungsabschlüsse nach dem International Standard Classification of Education (ISCED). Zuletzt sollen noch die für Bildung und Unterricht wichtigsten Gesetze vorgestellt und in kurzen Darstellungen umrissen werden. Für detailliertere Informationen zu der - für viele - "trockenen" Gesetzesmaterie werden weiterführende Literatur und Links an geeigneter Stelle angeboten.

>>Bildungswesen, >>Schulrecht, >>ISCED.

Welche Bildungswege sind in Österreich möglich?
Inwiefern sind die Bildungsabschlüsse an österreichischen Institutionen mit denen an ausländischen Institutionen vergleichbar?
Wie gliedert sich das österreichische Bildungswesen? Welches waren die wichtigsten Schritte in seinem Werden?
Was sind die wichtigsten schulrelevanten Gesetze und Gesetzeswerke? Wo erhalte ich ausführliche Informationen zu diesen?

Autor

Diese Lerneinheit wurde erstellt von Günter Katzler.


Startseite :: Ebene Hoch :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.