aktive Teilnahme

 

 

 

 

aktive Teilnahme

Der/ die teilnehmende  BeobachterIn nimmt an der natürlichen Lebenswelt der Untersuchungspersonen teil. Das führt immer dazu, dass er/sie  eine TeilnehmerInnenrolle im Feld übernimmt.

 

Dies stellt hohe Anforderungen an den/die BeobachterIn, da einerseits eine Identifikation mit der/den Untersuchungsperson(en) für das Verständnis ihres Verhaltens notwendig ist, andererseits ein unreflektiertes, bedingungsloses „going native“ zu methodischen Problemen führen kann.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.