Geschichte Online >>  Didactics.eu • Unterricht • Unterrichtsbeobachtung • Definition des Forschungsproblems • 

Definition des Forschungsproblems

Vor Beginn der Beobachtungsarbeit muss anhand theoretischer Überlegungen oder von Pretests die Definition des Forschungsproblems erfolgen. Der/die  ForscherIn muss sich bewusst sein, dass jede Beobachtung nur eine Auswahl aus der Gesamtheit der Ereignisse darstellt.

 

Kernfragen sind:

Was will ich beobachten?

Was will ich beobachten?

  • Personen(gruppen)
  • Bereiche
  • Verhaltensweisen

Je begrenzter der  Beobachtungsbereich ist, desto präziser wird die Beobachtung. Doch besteht die Gefahr, dass bei zu engem Fokus wesentliche Momente der Fragestellung ausgeblendet bleiben.

Bevorzugung?

Was soll ich beobachten?

In diesem Fall gibt es ein von den zu beobachtenden LehrerInnen ausgehendes Forschungsinteresse, wie  beispielsweise die Annahme, dass im Unterricht Schülerinnen oder Schüler bevorzugt gefragt werden.

Für die in den Lehrveranstaltungen eingesetzte Videobeobachtung könnte es auch ein konkreter Beobachtungsauftrag im Rahmen einer Übung sein.

warum?

Warum will ich beobachten?

Welche Annahmen und Erwartungen sind damit verbunden? Sie sind das theoretische Gerüst, mit dem die Rekonstruktion bestimmter Situationen und ihrer Merkmale erfolgen kann.

wie lange?

Wann und wie lange will oder kann ich beobachten?

Geht es beispielsweise um bestimmte Sequenzen einer Unterrichtseinheit, wie  die Einleitung der Stunde oder um Verhaltensmuster in wiederkehrenden Situationen? Der Zeitfaktor ist aber auch eine Frage der Ressourcen.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :: N䣨ste Seite ? :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.