Störungen

Guter Unterricht ist nicht nur eine Frage der Fachkompetenz, sondern wird im Sinne der prozessorientierten Didaktik mindestens in gleichem Ausmaß von  der Kompetenz zur Gestaltung der kommunikativen Bedingungen, die zwischen den am Unterrichtsgeschehen beteiligten Personen ablaufen, bestimmt.

Steuerung des Unterrichts

Daher muss der/die LehrerIn sowohl bei der Planung als auch bei der Steuerung des Unterrichts stets zwei Ebenen im Auge behalten:

  • Die Ebene der sozialen Beziehungen zwischen LehrerIn und SchülerInnen
  • Die argumentative Entwicklung auf der thematisch - inhaltlichen Ebene

Wenn, wie in der Einführug in die Unterrichtsplanung ausgeführt, die emotionale Beziehung zwischen den Akteuren die Arbeit am Inhalt nachhaltig bestimmen, aber auch irritieren kann, dann sind Störungen des Unterrichts als Probleme auf der kommunikativen Ebene zu interpretieren.


Startseite :: Ebene Hoch :: ? Vorherige Seite :

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine ܢung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserkl䲵ng.